Werden Sie auch eine

MATHILDE

Die Redaktion

Barbara Messmer (bm)

In den 1970er Jahren engagierte ich mich in der Frauenbewegung in München und schrieb für die Münchner Frauenzeitung. Seit da beschäftigt mich meine Identität als Frau, die aktuelle Situation der Frauen in der Gesellschaft, die Ausdrucksformen des Weiblichen seit Beginn der menschlichen Kulturgeschichte und Biographien über historische oder lebende Frauen. Mein vorrangiges Interesse galt schon immer der Literatur, später auch der Geschichte.

Studiert habe ich Volkskunde (heute heißt das Fach Kulturanthropologie oder europäische Ethnologie) und habe eine Zeitlang in einem Museum gearbeitet. Seit 30 Jahren bin ich "selbstständig im Angestelltenverhältnis" für einen geisteswissenschaftlichen Verein tätig. Über dessen Frauenrat und seine Ausstellung "Friedensimpulse von Frauen" kam ich in Kontakt mit Redaktionsfrauen von MATHILDE.

Inhalt und Profil der Zeitschrift gefielen mir von Anfang an, und die Teamarbeit in der Redaktion macht nach wie vor viel Spaß. Es ist schön, dass ich bei MATHILDE als schreibende Frau wieder am Diskurs zu Geschlechterfragen teilnehmen kann.

zurück

MATHILDE