Werden Sie auch eine

MATHILDE

Die Redaktion

Iris Welker-Sturm

Als Wortstellerin verknüpfe ich Text, Bild und Objektkunst in meist interaktiven Ausstellungen und Lese-Konzerten.

Aufgewachsen als Dialektsprecherin in Mannheim habe ich mich nach Schule und Schulzeitung auf das Studium der Kommunikationswissenschaften gestürzt mit den Fächern Germanistik, Romanistik, Psychologie und Kunst. Politisiert in den 68ern, wurde ich schon während des Studiums gewerkschaftlich, später auch kommunal- und frauenpolitisch aktiv, z.B. im ersten hessischen Frauenforum, der Mütter- und Frauenzentrumsbewegung, beim Aufbau einer integrierten Gesamtschule mit Ganztagsangebot in Elterninitiative etc.

Die Erziehung zweier Töchter, 25 Ehe- und noch mehr Lehr(er*innen)jahre an verschiedenen Schulformen, als Lerncoach und in der Lehrerfortbildung (Freinet-Pädagogik) brachten vielfältige Erfahrungen, die zu Papier und Gehör gebracht werden wollen. Fortbildung in Lektoren- und Textwerkstätten (u.a. in Darmstadt bei Kurt Drawert) führten zu zahlreichen Veröffentlichungen, seit 1997 auch von literarischen Texten. Zwei eigenständige Gedichtbände gibt es inzwischen, ein Biografieroman zu Luise Büchner ist im Werden. Kunst- und Literatur-Stipendien, Auszeichnungen (u.a. Dagmar-Morgan-Preis 2016), sowie mehrere Jahre im Vorstand der GEDOK Frankfurt-Rhein-Main rückten die künstlerische Arbeit mit Wort, Bild und Objekt noch näher zusammen.

Damit MATHILDE weiter ihre wichtige feministische Stimme hören und lesen lassen kann, habe ich mich zur Mitarbeit in der Redaktion entschlossen und die Aufgabe der Schriftführerin im Vorstand des stützenden Vereins übernommen.

Mehr auf: www.wortstellerin.de

zurück

MATHILDE